post-title Landwirte aus Amerika und Kanada auf Hamburgtour

Landwirte aus Amerika und Kanada auf Hamburgtour

Am Donnerstag, den 12. November 2015, hatte ich als qualifizierte Gästeführerin in Hamburg das Vergnügen eine Rundfahrt durch den Hamburger Hafen auf Englisch zu begleiten, bei der sich 68 amerikanische und kanadische Landwirte die Ehre gaben. Meine Bordmannschaft und ich sammelten die Gäste um 13 Uhr 30 in Finkenwerder am Fähranleger mit der “Hafen Hamburg” ein und begannen bei viel Sonnenschein und einem tollen Buffet unsere Tour. Da unsere Gäste vor der Hamburger Hafenrundfahrt schon auf dem Werksgelände von Airbus unterwegs gewesen waren, entschieden der Kapitän und ich, Richtung Container Terminal Altenwerder zu fahren, wo die an dem Tag größten Containerschiffe “Shanghai Express” von Hapag-Lloyd und “NYK Vega” lagen. Hier, ganz dicht an den Containerriesen im Hamburger Hafen, hinter der Köhlbrandbrücke, konnte ich meinen Gästen – auch auf Englisch – erklären, welche Containergrößen es gibt, wie diese Container geladen werden, welche Jobs im Hamburger Hafen am besten bezahlt werden, wie viele Menschen der Hamburger Hafen beschäftigt und wie groß er im Vergleich zu anderen Welthäfen ist.

Hier, an dem modernsten der vier Containerhäfen Hamburgs, konnten wir ebenfalls beobachten, wie dieses automatisch gesteuerte Containerterminal funktioniert. Hier konnte ich auch “beweisen”, wie gut es ist, einen Guide zu engagieren, der den Gästen die Stadt und alles andere erklärt. Außer der großen Containerschiffe konnten meine nordamerikanischen Gäste auch den Massenguthafen sowie kleine Feederschiffe im Hafen beobachten. Blohm & Voss hatte die zurzeit zweitlängste Jacht der Welt im Dock, die Eclipse, was ein weiteres Highlight auf unserer englischen Hafenrundfahrt war. Selbstverständlich kam aber auch die Landseite Hamburgs nicht zu kurz: Altona Kreuzfahrtterminal, Landungsbrücken, Alter Elbtunnel, Speicherstadt und HafenCity inklusive Elbphilharmonie konnten besichtigt werden, bevor wir gegen 14 Uhr 45 wieder an den Landungsbrücken anlegten. Insgesamt war diese englischsprachige Hafenrundfahrt sehr geglückt und die Gäste waren begeistert. Ich freue mich sehr auf die nächste Tour. Vielleicht mit Ihnen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.