post-title Durch Speicherstadt und HafenCity zum Michel geführt

Durch Speicherstadt und HafenCity zum Michel geführt

Durch Speicherstadt und HafenCity zum Michel geführt

Hamburg Altstadt Speicherstadt FleetPünktlich um 10:30 Uhr am Sonntagmorgen standen fast alle meine Gäste mit mir unter dem mehr als hundertjährigen Viadukt der Hochbahn am Baumwall. Die individuell ausgearbeitete Hamburg Tour sollte zwei Stunden durch die Speicherstadt, HafenCity und dann zum Abschluss zum Michel führen. Dass es dann drei Stunden wurden, ist der Gemütlichkeit und der Wissbegierde meiner Teilnehmer zuzuschreiben. Bei wunderschönem Sonnenschein konnten wir aber dann noch zusammen im Paulaner draußen essen.

Wir konnten uns zunächst vom alten Binnenhafen und der Vorbebauung der Speicherstadt ein Bild machen (ansehen). Die neuen Gebäude der Westseite sind hauptsächlich Bürogebäude, aber ein Highlight in der HafenCity – vis-à-vis den alten Speichern – ist natürlich die Elbphilharmonie. Mit etwas Hilfe konnten meine Gäste auch die stilisierten Kaffeesäcke in den Fensterscheiben erkennen. An den alten Schienen des Sandtorkais entlang begaben wir uns in das HafenCity Info-Center, um einmal einen schönen Überblick über die Gesamtanlage der entstehenden Speicherstadt zu erhalten. Als zertifizierte Gästeführerin darf ich das tolle Holzmodell der HafenCity immer kostenfrei als “Anschauungsmaterial” nutzen. Vielen Dank dafür!

Hamburg HafenCity Unilever und Marco Polo TowerWeiter tauchten wir auf unserem Stadtrundgang in die Praxis, die “echte” HafenCity ein und bestaunten die Grundschule, den Elbphilharmonie-Pavillon, den Marco Polo-Tower, das Kreuzfahrtterminal, den Überseeboulevard, Claas Störtebeker und das Internationale Maritime Museum sowie das Fleetschlösschen, welches schon eine umtriebige Geschichte hinter sich hat. Um wieder in Richtung Michel aufzubrechen, gingen wir über den St. Annenplatz durch den Speicherblock H, wo ich noch kurz die Funktion der Westphalentürme an den historischen Speichern erklärte.

Durch die Deichstraße mit Ihren alten Speichern, wo teilweise die Zeit stehengeblieben zu sein scheint, machten wir uns zum letzten Höhepunkt unserer Stadtführung auf: dem Michel. St. Michaeliskirche – offiziell… Nach einer kurzen Einführung in die Geschichte von Abbrennen und Wiedererrichtung, von Superlativen und Turmuhren besichtigten wir auch das Innere dieser wunderschönen Kirche. Wir besichtigten die einzelnen Ecken und zum guten Ende unseres Erkundungspfades durch Hamburg kehrten wir am Großneumarkt im Paulaner’s ein, wo wir dank des Frühlingswetters herrlich draußen unser Essen genießen konnten.

Spazieren auf den Magellan-TerrassenVielen Dank an meine Lieben Gäste! Ich hoffe, wir haben uns nicht zum letzten Mal gesehen! Hamburg hat so viel zu bieten. – Und dann Schleswig-Holstein!

 

Kommentare (2)

  1. Elisabeth & Stephan Lesche

    Hallo Sarah,

    vielen Dank für diese beeindruckende und interessante Stadtführung durch die Hafencity & Speicherstadt. Es war schon erstaunlich, wie viele Dinge wir (als Hamburger) noch nicht wussten.
    Aber Dank deines Wissens blieb keine Frage unbeantwortet. Die ganze Gruppe war begeistert.

    Wir sehen uns wieder und freuen uns schon auf die nächste Tour!

    Liebe Grüße von der ganzen Wandergruppe

  2. Margrit Weise

    Liebe Sarah, herzlichen Dank für die Führung Speicherstadt, Hafencity und Michel. Dank Deiner sympathischen Art, uns viel Wissen um Hamburg anschaulich zu vermitteln, habe ich mit viel Freude an Deiner Führung teilgenommen, Du gehst auch flexibel auf die Wünsche und Bedürfnisse Deiner Gäste ein. Viele Grüße, Margrit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.