post-title Geführter Stadtrundgang durch das Jüdische Hamburg

Geführter Stadtrundgang durch das Jüdische Hamburg

Geführter Stadtrundgang durch das Jüdische Hamburg

Letztens war ich mit einer kleinen spanischsprachigen Gruppe im Jüdischen Viertel in Hamburg auf einem geführten Stadtrundgang unterwegs. Wir begannen an der Hallerstraße und endeten ebendort – zwei Stunden später.

Als qualifizierte Gästeführerin und Hamburg Guide erzählte ich meinen Gästen von der Geschichte des Jüdischen Lebens in Hamburg, der Einwanderung von Juden aus verschiedenen Teilen Europas während der Jahrhunderte 14 bis 18, vom Zweiten Weltkrieg und natürlich von der aktuellen Situation der Juden in Hamburg.

Wir besuchten die ehemalige Synagoge in der Oberstraße, die heute als Rolf-Liebermann-Studio dient, das Curio-Haus, wo ich von den Gerichtsprozessen gegen SS- und SA-Offiziere nach dem Zweiten Weltkrieg berichtete. Über den Campus der Universität Hamburg begaben wir uns auf eine Zeitreise an den Anfang des 20. Jahrhunderts, als Hamburg die Stadt mit der größten jüdischen Gemeinde Deutschlands war.

Am Joseph-Carlebach-Platz gedachten wir der Bornplatzsynagoge, die hier das Zentrum des Jüdischen Viertels bildete, bis sie in der Kristallnacht geschändet und später zerstört wurde. Zum Abschluss unserer Tour nahmen wir im jüdischen Café Leonar Platz, nachdem wir den ersten Stolperstein Hamburgs für Dr. Siegfried Korach entdeckt hatten.

Sind Sie interessiert, einen Stadtrundgang auf Spanisch, Englisch, Französisch oder Deutsch zu machen? Dann schauen Sie doch gern, was ich noch im Programm habe oder kontaktieren mich direkt, wenn Sie eine individuelle Anfrage haben. Ich freue mich auf Ihre Interessen, die ich als zertifizierte Gästeführerin gern bediene.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.